+ + + + +
Обычная версия сайта
Russian
English
Français
Deutsch
Korean
AZERBAIDJAN
Федеральное государственное бюджетное образовательное учреждение высшего образования "Дагестанский государственный технический университет"

DSTU gestern, heute und morgen

Dagestanische staatliche technische Universität ist ein grosses Ausbildungs-, Wissenschafts- und Kulturzentrum des Süden Russlands; Hochschule des innovativen Typen, die einen hohen intellektuellen und wissenschaftlichen Potenzial hat. 

Seit der Gründung hat die Universität mehr als 40 Tausend Fachleute der am meisten geforderten Ingenieurberufe herangebildet und dadurch viele Zweige der Republik und des Landes mit Fachkräften versorgt. 

Die Geschichte der Gründung der Dagestanischen staatlichen technischen Universität begann am 24. Januar 1970, als der Ministerrat von UdSSR den Beschluß zur Organization des Dagestanischen polytechnischen Instituts gefasst hat. 

            Durch die Verordnung des Ministers der Hochschulbildung und Fachschulbildung von RSFSR vom 17. August 1971 unter №330 wurden die Struktur des Dagestanischen polytechnischen Instituts und die Liste der Instituten, der Labore und der Kabinette und auch Liste der beratenden Organe des Instituts bestimmt. Durch die Verordnung vom 24. Januar 1971 unter №71 wurden alle Organisationsfragen entschieden und 1971 wurde das Institut gegründet. 

            In der Struktur wurden folgende Fakultäten vorgesehen: Maschienenfakultät, Gerätebaufakultät, Baufakultät, technologiesche Fakultät und auch Fakultät für Abendstudium  und Fakultät für Fernstudium. 

Die Notwendigkeit der Bildung der Hochschule des technischen Profils in Dagestan ist nicht zufällig entstanden. Ende 50-er Anfang 60-er Jahre des XX. Jahrhunderts war von der stürmischen Entwicklung der genauen Wissenschaften, Eroberung des Kosmos, der technischen Modernisierung des Landes, und wie Folge, von dem  Aufstieg der industriellen Produktion, dem Versuch die industriellen und landwirtschaftlichen Sektoren der Wirtschaft in den Regionen auszurichten, die sich historisch wie landwirtschaftliche gebildet haben. 

Für den Bau und den Betrieb der grossen industriellen Unternehmen waren die lokalen ingenieurtechnischen Fachkräfte notwendig. Die Entwicklung der produktiven Kräfte der Republik und das riesige Ausmaß der Investitionstätigkeit verlangten die Beschleunigung der Vorbereitung der ingenieurmässigen Fachkräfte, die Eröffnungen der Reihe der neuen technischen Berufe.

            Der erste Rektor von dem polytechnischen Institut war Magomedov Kamil Magomedovitsch – Doktor der physisch-mathematischen Wissenschaften, der Professor, ein sehr großer russischer Wissenschaftler im Gebiet der Rechengasdynamik. 

Während der Institutsleitung im Laufe von 13 Jahren vom Tag seiner  Gründung trug Kamil Magomedovitsch sehr viel in die Entwicklung der Hochschule ein. Und der Beitrag übte einen großen Einfluss auf die Herausbildung der technischen Wissenschaft in Dagestan und  auf die Entwicklung der Industrie aller Republiken im Nordkaukasus aus.

Nach der Bestimmung im Jahre 1985 K. M. Magomedov auf den Posten des Präsidiumsvorsitzenden der Dagestanischen Filiale der Wissenschaftsakademie der UdSSR, leitete das Institut Aminov Mail Sultanovitsch. Während seiner Arbeit als Rektor des Instituts entwickelt sich und vervollkommnet sich die Forschungstätigkeit im Institut, es wird große Menge der vielfältigen wissenschaftlichen Ausrüstung und der Geräte erworben.  

1995 laut Befehl des Staatskomitees der Russischen Föderation der Hochschulbildung  vom 5. Juni 1995 unter №852  wurde das polytechnische Institut in die Dagestanische staatliche technische Universität umgewandelt. Die kardinalen Veränderungen in der Hochschule fingen im Jahre 2000 an, wenn die Ausbildungspolitik der Dagestanischen staatlichen technischen Universität  die Orientierung auf die hohen weltweiten Standards der höchsten Schule genommen hat. 

Die Universität nahm führende Positionen in der Wissenschaft, der Bildung, in der erzieherischen Sphäre, während sie sich auf die wertvollen Traditionen stütze, das intellektuelle Kapital vermehrte, die vollkommenen Methodiken und  Entwicklungsstrategien übernahm. Das war die erste Universität in der Region, die sich innovativ entwickelte. All diese Jahre, die mit der fortschreitenden und dynamischen Entwicklung der Universität geprägt waren, leitet die Universität Tagir Abduraschidowitsch Ismailov, Doktor der technischen Wissenschaften, Professor, Verdienter Wissenschaftler der Russischen Föderation. 

Das Hauptziel der Wissenschafts- und Ausbildungspolitik der Universität ist die Einführung der Innovationen, die Versorgung der Ausbildung der Fachkräfte auf dem Niveau der weltweiten Qualifikationsforderungen und die wirksame Verwirklichung des Ausbildungs-, wissenschaftlich-technischen, innovativen Potentials für die Entwicklung der Region.

Heute sind in der Struktur der Hochschule 16 Fakultäten, 64 Lehrstühle, 4 Forschungsinstitute, unter denen die wichtigsten für die Region: das wissenschaftliche Forschungsinstitut „Thermoelektrische Geräte und Anlagen“, das wissenschaftliche Forschungsinstitut  „Mikroelektronik und Nanotechnolgie“, 21 spezialisierte Zentren, unter denen auch das größte im Nordkaukasus Zentrum der modernen Informationstechnologien, das internationale akademisch - wissenschaftliche Zentrum der Dagestanischen staatlichen technischen Universität und der Gesellschaft „Microsoft“ in Russland, das akademisch - wissenschaftliche Zentrum „Moderne elektronische Elemente und die Technologien“, das zusammen mit den Gesellschaft  „Analog Devices“ gegründet wurde, und die ganze Reihe der anderen innovativ-technologischen Strukturen, sowie 3 Filialen in Kaspijsk, Kisljar, Derbent und eine Menge der wissenschaftlichen und Unterrichtslabore. 

Auf der Grundlage der Universität funktionieren „Zentrum der Verbindung mit der Produktion und der Arbeitsförderung der Absolventen" und " Zentrum der Fortbildung und der Neuqualifizierung der leitenden Angestellten und Fachkräfte»

DSTU hat Lizenz für die Ausbildung in  59 Berufen, 40 Richtungen der Magistratur und 49 Richtungen des Bakkalaureats, die eine reiche Palette der ingenieurmässigen Berufe und einige der Berufe der wirtschaftlichen und humanitären Spezialisierung umfasst. 

Es werden in der Universität 277  Bildungsprogramme verschiedener Niveaus realisiert, unter denen auch: 150 Programme der hohen Berufsausbildung,  41 Programme der weiteren Ausbildung, 56 Programme der Fortbildung und der Neuqualifizierung,  18 Programme der Berufsbildung. 

In professionell-technischem Lyzeum, das zu der Universität angehört, wird die Vorbereitung in 12 Fachgebieten der Anfangsberufsausbildung geführt. 

Das Kollektiv der Hochschule nimmt aktiv teil an der Ausführung der Forschungen nach den wissenschaftlich-technischen Programmen und den Granten, einschließlich nach der Ausbildungsbeihilfe des Ministeriums der Bildung und Wissenschaft der Russischen Föderation, der Ausbildungsbeihilfe des russischen Fonds der fundamentalen Forschungen und der Ausbildungsbeihilfe des Präsidenten Russischer Föderation und der Republik Dagestan für die Unterstützung der jungen Wissenschaftler  und führenden wissenschaftlichen Schulen.

Es werden 136 wissenschaftliche Forschungsprojekte auf die Bestellung der Unternehmen und Organisationen der Republik Dagestan ausgeführt.  

In der Universität funktionieren 6 Dissertationssenate für das Promovieren der Kandidat- und Doktordissertationen. Es werden mehr als 350 Aspiranten und Doktoranten in 41 Richtungen der Aspirantur und in 5 Richtungen der Doktorantur ausgebildet.

Fruchtbare Tätigkeit der Wissenschaftler der Universität wird mit Patenten, Zeugnissen und Zertifikaten ausgezeichnet. Nur 2011 bekam die Universität 126 Patente und 586 zusagende Beschlüsse für die Erfindung, was eine hohe Leistung unter den Universitäten und Organisationen bedeutet.  

Wissenschaftliche und Produktionszentren der Dagestanischen staatlichen technischen Universität  arbeiten mit den größten russischen und internationalen Gesellschaften zusammen, für die die Forschungen in verschiedenen Richtungen geführt werden. 

Die führenden Erarbeitungen der technischen Universität werden auf den größten Ausstellungen der wissenschaftlichen Errungenschaften der Welt ausgestellt. 

Von 2005 nehmen die Mitarbeiter der Universität aktiv an dem Programm „START“ teil, das von dem Staatsfonds für die Mithilfe der Entwicklung der kleinen Formen der Unternehmen in der wissenschaftlich-technischen Sphäre organisiert ist.

Im Rahmen dieses Programms sind 11 Kleinunternehmen gegründet, die sich mit der Erarbeitung der forschungsintensiven Produktion beschäftigen. 

Sie gehören dem Business – Inkubator an, das in der Struktur des technologischen Parks DSTU funktioniert. Das erlaubt auf wirksamste Weise die Integration der Bildung, der Wissenschaft und der Produktion zu gewährleisten.

Die Ausbildung der Studenten, deren Zahl mehr als 10 Tausend beträgt, wird von dem hochqualifizierten wissenschaftlich - pädagogischen Kollektiv der Universität verwirklicht. Das Kollektiv besteht aus 126 Doktoren der Wissenschaft, Professoren, etwa 500 Kandidaten der Wissenschaft und Dozenten, Mitglieder – Korrespondenten der Russischen Akademie der Wissenschaften, 42 Akademiemitglieder und Mitglieder – Korrespondenten der russischen und internationalen gesellschaftlichen Akademien. 

Die Universität bildet  die Spezialisten in solchen perspektivischen Richtungen und Fachgebieten für die Republik wie Nanoelektronik und Nanomaterialien, Mikrosystemtechnik,  Verkehrsverbindungen, elektroenergetische Systeme und Netze, Schutz in außerordentlichen Situationen, Öl- und Gaswesen, Technologie der Gärungsproduktionen und die Weinbereitung, Autostraßen und die Flugplätze, hydrotechnischer Bau, Software der Rechentechnik und der automatisierten Systeme, Radiotechnik, Expertise und Verwaltung der Immobilien, Technologie des Gaststättewesen, Formbildung der Kleidungsstücke, angewandte Informatik, Organisation und Sicherheit des Verkehrs usw. 

In der Universität ist das System der Organisation und Durchführung der Olympiaden, der Wettbewerbe, und auch Teilnahme der Studenten an den Olympiaden und Wettbewerben verschiedener Niveaus entwickelt. Jährlich wird die dritte regionale Etappe der allrussischen Olympiade der Schüler in Informatik und Physik durchgeführt, auch allrussische Wettbewerbe der Abschlussqualifikationsarbeiten, allrussische gegenständliche Internet - Olympiade und Olympiade in den Fachgebieten unter den Studenten werden durchgeführt. Viele Studenten - Sieger der  Olympiaden innerhalb der Universität und der Internet – Olympiaden, nehmen teil an den Olympiaden in den Regionen des Landes und belegen den ersten und Preisplatz. 

Die Universität schenkt große Aufmerksamkeit der Versorgung der aktiven Wechselwirkung der Katheder und der Absolventen mit den Arbeitgebern. 

Jährlich werden Herbst- und Frühlingsmessen der Absolventen durchgeführt, zu der die Leiter der Unternehmen und der Organisationen der Republik, die Absolventen, die Katheder und die Fakultäten eingeladen werden. 

Dabei haben interessierte Arbeitgeber die Möglichkeit des direkten Dialoges und des Abschlusses des Vertrags zum Zweck der Arbeitsversorgung der besten Absolventen. 

In der Universität gibt es wissenschaftlich - technische Bibliothek, deren Fonds über 1 Mill. Literaturexemplare verfügt.  

Studenten aus anderen Städten werden in den Wohnheimen mit allen Bequemlichkeiten untergebracht. Am Territorium des studentischen Städtchens gibt es  sportliche Säle, Stadion, einen studentischen Klub, Gaststätten, prophylaktisches Sanatorium. DSTU ist der fünfmalige Sieger des republikanischen studentischen Frühlings (2008, 2009, 2010, 2011, 2012).

Zum vierzigsten Geburtstag der Universität bestieg der touristisch-sportliche Klub der Universität den namenlosen Gipfel des Östlichen Schalbusdags (die dritte Turm 4050m.), die von nun an „Spitze DSTU“ heißt. 

DSTU ist Sieger des allrussischen Wettbewerbes für das beste studentische Wohnheim (das studentische Städtchen), das vom Ministerium der Bildung und der Wissenschaft russischer Föderation organisiert ist. Schon 7 Jahren hintereinander ist DSTU Sieger des Wettbewerbes «Der beste Hochschulhof», das von der Verwaltung der Stadt Machatschkala organisier ist.

In der Universität gibt es alle Möglichkeiten und Bedingungen für Studenten für Sporttraining verschiedener Arten. Es werden viele Sportveranstaltungen durchgeführt. Unter den Absolventen der DSTU sind  Europa- und Weltmeister, Preisträger der olympischen Spiele. 

DSTU realisiert erfolgreich die vorrangigen Richtungen und Aufgaben der Hochberufsausbildung. Strategie der Modernisierung der Universität erlaubt die wirksamen Programme der Entwicklung für nächste Zeit einzuführen.